Quiche à la Ratatouille

Zutaten für 1 Quiche: (25cm Durchmesser)

MÜRBTEIG

250gglattes Mehl
130gkalte Butter
1StkEi
5gSalz
1PkgHülsenfrüchte
(Kichererbsen, Linsen, …)

FÜLLUNG

200gCrème Fraîche
50mlMilch
60ggeriebener Parmesan
3StkEier
50gSpeck
1Zwiebel/Schalotte
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
1/2Aubergine
1/2Zucchini
5Tomaten
Olivenöl

Zubereitung:

  1. Die kalte Butter würfeln und mit den Händen alle Zutaten für den Mürbteig miteinander verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 1/2 Stunde in den Kühlschrank geben.
  2. Währenddessen die Zwiebel und den Speck fein würfeln und in etwas Olivenöl anbraten. Anschließend herausnehmen und etwas abkühlen lassen.
  3. Eine Quiche-Form oder eine Springform mit Butter ausfetten und mit Mehl bestauben.
  4. Den Backofen auf 180°C bei Ober- und Unterhitze vorheizen.
  5. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, kurz durchkneten und mit den Händen den Teig in der Form verteilen und festdrücken. Auch am Rand bis ganz oben verteilen. (ca. 1 cm dick)
  6. Mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen, Backpapier auf den Teig legen und die Hülsenfrüchte darauf verteilen. Den Teig nun für 15 Minuten im Ofen „Blindbacken“.
  7. Währenddessen für die Füllung die Crème Fraîche mit Milch, Eiern und Parmesan verrühren. Den gebratenen Speck und die Zwiebel hinzufügen und je nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.
  8. Die Auberginen, Zucchini und Tomaten in ca. 1/2cm dicke Scheiben schneiden.
  9. Sobald der Teig fertig angebacken ist herausnehmen, die Hülsenfrüchte in eine Schüssel geben und auch das Backpapier entfernen.
  10. Den Teig mit der Füllung befüllen und für 20 Minuten bei 180°C in den Ofen geben.
  11. Währenddessen die Auberginen und Zucchini in Olivenöl von beiden Seiten anbraten und ein wenig salzen.
  12. Nach den 20 Minuten die Auberginen, Zucchini und Tomaten nacheinander auf der Quiche auffächern und für weitere 15 Minuten in den Ofen geben.
  13. Die Quiche am besten heiß servieren und genießen! 😋

GUTEN APPETIT wünschen Anna & Elly 💜

TIPPS

  • Die Hülsenfrüchte kann man nachdem sie abgekühlt sind ganz normal weiterverarbeiten oder lagern. 😉