Semmelknödel

Zutaten (für 16 Knödel)

400gKnödelbrot
100gZwiebel
4ELButter
4StkEier
300mlMilch
4ELMehl
4ELgehackte Petersilie
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Eine Pfanne erhitzen und mit der Butter darin glasig anbraten lassen.
  2. Die Milch lauwarm erhitzen.
  3. Die Eier verquirlen.
  4. Das Knödelbrot in eine große Schüssel geben, Milch, Eier, Zwiebel, Petersilie, ca. 3 Prisen Salz, 1 Prise Pfeffer und Muskat darübergeben und mit den Händen vorsichtig vermischen. Dann noch das Mehl untermischen. Die Knödelmasse gut vermischen, aber nicht fest zusammendrücken, damit man fluffige leckere Knödel bekommt.
  5. 30 Minuten ruhen lassen.
  6. Pro Knödel ca. 60 g Knödelmasse nehmen und mit nassen Händen die Knödel formen.
  7. Einen Probeknödel in leicht köchelndem Salzwasser kochen und schauen, ob die Masse gut zusammenhält. Wenn nicht siehe Tipps
  8. Die Knödel alle formen und im leicht köchelndem Salzwasser für ca. 12 – 15 Minuten kochen lassen.
  9. Braucht man die Knödel noch nicht, kann man die geformten Knödel auch einfach mit Folie bedecken und in den Kühlschrank geben. Sobald man sie braucht, kochen und fertig!

GUTEN APPETIT wünschen Anna & Elly! 💜

TIPPS

  • Wenn der Probeknödel zerfällt sollte man sich den Teig nochmal etwas genauer anschauen. Ist das Knödelbrot innen noch fest, gibt man noch etwas Milch dazu und lässt den Teig noch etwas rasten. Ist der Teig zu weich, gibt man noch etwas Mehl oder Semmelbrösel dazu.
  • Statt Knödelbrot können auch alte Semmeln verwendet werden. Je trockener das Brot, desto mehr Milch braucht man. Bzw. je saftiger das Brot, desto weniger Milch.
  • Semmelknödel passen auch super zu Gulasch oder Ragout und wenn welche übrig bleiben kann man daraus noch ein leckeres Knödelgröstl zaubern!